Bei Pflichtverletzungen von Arbeitnehmern ergreifen Arbeitgeber häufig Maßnahmen, die zu arbeitsgerichtlichen Auseinandersetzungen führen. Diese Auseinandersetzungen können die Zahlung von Abfindungen zur Folge haben. Jeder Arbeitgeber sollte daher wissen, auf welches Fehlverhalten eines Arbeitnehmers mit welcher Maßnahme zu reagieren ist, um einen Rechtsstreit und die mit ihm verbundenen Kosten zu vermeiden. Dabei ist die Kündigung immer nur das letzte Mittel – eine Abmahnung als das mildere Mittel geht im Zweifel vor. 

Da jedoch Form und Inhalt einer Abmahnung nicht gesetzlich geregelt sind, hat sich im Laufe der Zeit eine Rechtsprechung gefestigt, deren Kenntnis zumindest in den Grundzügen unerlässlich ist.

Das Seminar stellt diese Grundzüge anhand von Praxisbeispielen anschaulich dar und gibt dem Praktiker Empfehlungen zur Vermeidung streitiger Auseinandersetzungen.

Inhalte des Online-Seminars
  • Eine Abmahnung richtig aussprechen
  • Voraussetzungen einer verhaltensbedingten Kündigung
  • Unterscheidung ordentliche & außerordentliche Kündigung
  • Störungen im Leistungs- und Vertrauensbereich
  • Rechtsschutz des Arbeitnehmers gegen Abmahnung und Kündigung
Zielgruppen
  • Personalreferenten
  • Personalsachbearbeiter
  • HR-Manager
  • Führungskräfte
  • Mitarbeiter in Compliance-Abteilungen
  • Unternehmensjuristen
Online-Seminar | Di, 16.04.2024 | 10:00 Uhr
Dauer
ca. 90 Minuten
98,00 €
zzgl. MwSt.
116,62 € inkl. MwSt.
Jetzt buchen
  • Teilnahmebestätigung Nach dem Besuch des Online-Seminars können Sie sich Ihre persönliche Teilnahmebestätigung zum Nachweis Ihrer beruflichen Fortbildung herunterladen.
  • Aufzeichnung
  • Unterlagen
Video | Stand 16.04.2024
Dauer
ca. 90 Minuten
98,00 €
zzgl. MwSt.
116,62 € inkl. MwSt.
Jetzt buchen
  • Aufzeichnung
  • Unterlagen