Bei krankheitsbedingter Arbeitsunfähigkeit von Beschäftigten muss der Arbeitgeber zahlreiche Dinge beachten: Hat der Beschäftigte seine Pflichten erfüllt? Besteht Anspruch auf Entgeltfortzahlung? Wie berechnet sich die Entgeltfortzahlung z.B. nach einer Elternzeit? Trotz der Verschiebung des ursprünglich geplanten Starttermins 1.7.2022 auf den 1.1.2023 muss sich der Arbeitgeber rechtzeitig den neuen Herausforderungen stellen, die mit der Einführung der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsunfähigkeitsbescheinigung und der Änderung des Entgeltfortzahlungsgesetzes verbunden sind.

Der Referent bringt Sie in diesem Seminar auf den aktuellen Stand der Rechtsprechung und der gesetzlichen und tariflichen Regelungen.  

Inhalte des Online-Seminars

1. Anspruch auf Entgeltfortzahlung,

  • z.B. bei Einheit des Verhinderungsfalls

2. Beweiswert von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen

3. Ausblick: Elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU)

  • Einführung zum 1.1.2023, System
  • Verpflichtungen und Rechte der Arbeitgeber
  • Meldepflichten der Beschäftigten, Änderung des § 5 EFZG

4. Arbeitsunfähigkeit nach Elternzeit

  • Berechnung der Entgeltfortzahlung im TVöD/TV-L

5. Arbeitsunfähigkeit und arbeitsrechtliche Maßnahmen

Derzeit ist kein Termin für Online-Seminare verfügbar.

Online-Seminar
Anmelden
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen
Video | Stand 17.05.2022
Dauer
ca. 90 Minuten
98,00 €
zzgl. MwSt.
116,62 € inkl. MwSt.
Jetzt buchen
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen