Die zunehmende Digitalisierung gewinnt branchenübergreifend immer mehr an Bedeutung. Auch in der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) ergänzen bereits seit Jahren digitale Lösungen die klassische, oftmals als analog bezeichnete BGF, oder dienen in Form von Internetportalen für Beschäftigte als Zugangsweg zu Praxisprogrammen. Zahlreiche Apps in den App-Stores zielen auf Gesundheit und Fitness ab und bieten Anwendern Trainingsunterstützung, Self-Checks und ein Monitoring der erreichten Leistungen an. 
Für Unternehmen und insbesondere für das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) erfüllen diese jedoch häufig nicht die gewünschten Anforderungen, weshalb es bedarfsspezifischer und unternehmensbezogener Lösungen bedarf. Die Entwicklung dieser scheitert in vielen Fällen an den immensen Kosten und fehlenden Fachkräften. Zudem mangelt es oftmals an notwendigen fachübergreifenden Kenntnissen. So liegt es nahe, eigenes Personal für solche Aufgaben zu qualifizieren.

Inhalte des Online-Seminars

Vor diesem Hintergrund wird im Rahmen eines Expertentalks diskutiert,

 

  • welche digitalen Lösungen für das BGM nutzbringend sind, 
  • welche Anforderungen Unternehmen an bedarfsspezifische digitale Lösungen stellen,
  • welche Sichtweise die Gesetzliche Krankenversicherung hat und welche Rolle E-Health dabei spielt,
  • welche Rolle spezifische Studiengänge, wie beispielsweise in den Bereichen Sport- und Gesundheitsinformatik, spielen.
Zielgruppen
  • Arbeitsschutzbeauftragte
  • Beauftragte im Umwelt- und Arbeitsschutz
  • Betriebliche Gesundheitsmanager
  • Betriebs- und Personalräte
  • Geschäftsführer
  • Führungskräfte
  • HR-Manager
  • Organisationsentwickler
  • Personalentwickler
  • Personalleiter
  • Personalsachbearbeiter
  • Personalreferent
  • Sicherheitsbeauftragte

Derzeit ist kein Termin für Online-Seminare verfügbar.

Online-Seminar
Anmelden
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen
Video | Stand 24.11.2020
Dauer
ca. 90 Minuten
Anmelden
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen