Durch das Gesetz zur Fortentwicklung des Sanierungs- und Insolvenzrecht vom 22.12.2020 (Inkrafttreten 1.1.2021) wurden auch die Bestimmungen der InsVV modifiziert. Neuerungen gibt es also nicht nur im materiellen Insolvenzrecht, sondern auch, was die Vergütung angeht. Der Vortrag möchte das besonders heikle und sensible Thema der Vergütungsfestsetzung thematisieren, indem er eine Grundübersicht über die Vergütungsbestimmungen liefert und dabei auch auf die zum 1.1.2021 eingetretenen Neuerungen bei der InsVV eingeht.

Inhalte des Online-Seminars

Nicht nur für Insolvenzverwalter, sondern auch für jeden Rechtsanwalt stellen Kenntnisse der InsVV eine Notwendigkeit dar, sei es im Rahmen der Beratung, sei es im Rahmen der Vertretung oder aber sei es auch im Rahmen einer Mitgliedschaft im Gläubigerausschuss. Der Vortrag liefert in einer Grundschulung das notwendige Handwerkszeug, um sich in dem weitläufigen und gänzlich anders als das RVG aufgebauten Vergütungsrecht der Verwalter behaupten zu können.

 

  • Übersicht über die Vergütungstatbestände
  • Die Neuerungen durch das SanInsFoG
  • Berechnungsgrundlage
  • Häufige Fehler bei der Vergütung
  • Worauf achten die Gerichte
  • Vergütung des Ausschusses
Zielgruppe
  • Rechtsanwälte

Derzeit ist kein Termin für Online-Seminare verfügbar.

In Kooperation mit

  • Deutscher Anwaltverlag
Online-Seminar
Anmelden
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen
Video | Stand 20.04.2021
Dauer
ca. 150 Minuten
149,00 €
zzgl. MwSt.
177,31 € inkl. MwSt.
Jetzt buchen
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen