​Seit dem 1.10.2020 dauert die Entschuldungsphase nur noch 3 Jahre. Eine kurze Zeit, in der es daher sowohl für Gläubiger als auch für Insolvenzverwalter wichtig ist, möglichst viel Masse zu generieren. Bei natürlichen Personen spielt dabei vor allem das Arbeitseinkommen eine wichtige Rolle. Häufig basiert hierauf der einzige nennenswerte Zutrag zur Masse. Dieser Vortrag beleuchtet das Thema aus verschiedenen Perspektiven. Fragen rund um das Arbeitseinkommen, z. B. in Bezug auf die Erhöhung und Herabsetzung des unpfändbaren Betrages, die Berücksichtigung Unterhaltsberechtigter und die Möglichkeiten sowohl des Schuldners als auch der Gläubiger und ihrer jeweiligen anwaltlichen Vertreter, hier zu intervenieren, werden ausführlich thematisiert. Auch das Thema Vollstreckungsbeschränkungen und die damit jüngst debattierte Frage, wie mit einem Verstoß hiergegen umzugehen ist, sind Gegenstand des Vortrages. 

Inhalte des Online-Seminars
  • Einkommen – Definition und Berücksichtigung in der Insolvenz
  • Berücksichtigung und Ausschluss von Unterhaltspflichten
  • Erhöhung und Herabsetzung des unpfändbaren Betrages
  • Abfindungen und wie sie im Falle der Insolvenz Beachtung finden
  • Vollstreckungsbeschränkungen in das Einkommen und in die Masse
  • Rückschlagsperre: Wann sind Pfandrechte insolvenzfest, wann fallen sie hinein?
  • Das Insolvenzgericht als besonderes Vollstreckungsgericht
  • Gläubiger- und Schuldnerrechte und –pflichten
  • u. v. a.

 

Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung nach § 15 Abs. 2 FAO:

Dauer: 2,5 Vortragsstunden gem. § 15 FAO

In diesem Live-Online-Seminar ist die Interaktion des Referenten mit den Teilnehmern sowie der Teilnehmer untereinander während der Dauer der Fortbildungsveranstaltung sichergestellt. Der Nachweis der durchgängigen Teilnahme kann erbracht werden.

Hinweis: Da die Rechtsanwaltskammern grundsätzlich nicht vorab bestimmte Arten von Fortbildungsveranstaltungen zertifizieren, können wir keine Garantie für die Anerkennung im Einzelfall übernehmen. Von unseren Kunden haben wir jedoch erfahren, dass die Online-Seminare bereits anerkannt wurden, z. B. von den RAKs München, Hamburg, Düsseldorf, Oldenburg, Saarbrücken und Sachsen-Anhalt.​​​

Zielgruppen
  • Rechtsanwälte
  • Fachanwälte für Arbeitsrecht

Aufzeichnungen stehen Ihnen ca. 3 Arbeitstage nach dem Online-Seminar zur Verfügung.

In Kooperation mit

  • Deutscher Anwaltverlag
Online-Seminar | Di, 05.03.2024 | 14:00 Uhr
Dauer
ca. 150 Minuten
149,00 €
zzgl. MwSt.
177,31 € inkl. MwSt.
Jetzt buchen
  • Teilnahmebestätigung Nach dem Besuch des Online-Seminars können Sie sich Ihre persönliche Teilnahmebestätigung zum Nachweis Ihrer beruflichen Fortbildung herunterladen.
  • Aufzeichnung
  • Unterlagen
Aufzeichnung
Anmelden
  • Aufzeichnung
  • Unterlagen