Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie verzeichnen viele Unternehmen seit Monaten keine oder nur sehr geringe Umsätze und laufen daher Gefahr, in die Insolvenz zu schlittern.

Inhalte des Online-Seminars

Wir erläutern die steuerrechtlichen Maßnahmen und die bilanziellen Konsequenzen für eine Sanierung. Sie lernen, Handlungsalternativen bestmöglich umzusetzen, um mit einer Corona-bedingten oder einer rein wirtschaftlichen Insolvenz umzugehen oder diese bestenfalls abzuwenden. Für die Erstellung der Bilanz im Handels- und Steuerrecht gelten dabei besondere Regelungen. Diese werden Ihnen praxisnah präsentiert. Insbesondere wird auf folgende Themen näher eingegangen:

  • Insolvenzgründe (Zahlungsunfähigkeit, Drohende Zahlungsunfähigkeit, Überschuldung)
  • Bilanzierung in der Krise (Going-Concern, Gründe die gegen eine Unternehmensfortführung sprechen, Handelsrechtliche Bilanzierung (Aktiva und Passiva), Besonderheiten in der Steuerbilanz)
  • Sanierungsmaßnahmen (Forderungsverzicht, Rangrücktritt, Stundung)
  • Steuerbefreiung für Sanierungserträge
Zielgruppen
  • Steuerberater
  • Steuerfachwirte
  • Steuerfachangestellte
  • Steuerexperten in Unternehmen
Online-Seminar | Mi, 17.03.2021 | 15:00 Uhr
Dauer
ca. 90 Minuten
98,00 €
zzgl. MwSt.
116,62 € inkl. MwSt.
Jetzt buchen
  • Teilnahmebestätigung Nach dem Besuch des Online-Seminars können Sie sich Ihre persönliche Teilnahmebestätigung zum Nachweis Ihrer beruflichen Fortbildung herunterladen. Bei ausgewählten Themen ist sie auch als Nachweis der Fortbildung gem. § 15 FAO geeignet.
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen
Video | Stand 17.03.2021
Dauer
ca. 90 Minuten
98,00 €
zzgl. MwSt.
116,62 € inkl. MwSt.
Jetzt buchen
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen