Die Kassennachschau wird immer häufiger bei steuerpflichtigen bargeldintensiven Betrieben durchgeführt. Welche Rechte und Pflichten ergeben sich hieraus? Worauf ist gesondert zu achten, damit es nicht zu unerfreulichen Hinzuschätzungen im Anschluss an die Kassen-Nachschau kommt?

Inhalte des Online-Seminars

Die unangekündigte Kassennachschau ist ein eigenständiges Verfahren zur zeitnahen Prüfung der Ordnungsmäßigkeit der Kassenaufzeichnungen und der ordnungsgemäßen Übernahme der Kassenaufzeichnungen in die Buchführung. In formeller Hinsicht handelt es sich um keine Außenprüfung. Werden dabei jedoch Mängel festgestellt, kann ohne vorherige Prüfungsanordnung zu einer Außenprüfung übergegangen werden. Lediglich soweit sich digitale Unterlagen des Steuerpflichtigen bei einem Dritten, z. B. dessen Steuerberater, befinden, wird eine Außenprüfung mit angemessener Frist angekündigt.

In dem Online-Seminar werden insbesondere die folgenden Schwerpunkte behandelt:

  • Welche Rechte und Pflichten hat ein Unternehmen, wenn der Betriebsprüfer kommt?
  • Wie bereitet man am besten die „steuerrelevanten Unterlagen“ auf?
  • Welches sind die typischen Fallgruppen, die von der Betriebsprüfung umfasst werden?
  • Welche neuen Analysemethoden werden von Betriebsprüfern eingesetzt?
  • Welche Neuregelung gibt es für elektronische Registrierkassen? Was erwartet ein Unternehmen im Rahmen der sog. Kassennachschau?
  • Was ist der elektronische Datenzugriff der Finanzverwaltung und welche Daten müssen elektronisch bereitgestellt werden?
Zielgruppen
  • Steuerberater
  • Steuerfachwirte
  • Fachanwälte für Steuerrecht
  • Mitarbeiter in der Finanzverwaltung

Derzeit ist kein Termin für Online-Seminare verfügbar.

Online-Seminar
Anmelden
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen
Video | Stand 25.09.2020
Dauer
ca. 90 Minuten
98,00 €
zzgl. MwSt.
113,68 € inkl. MwSt.
Jetzt buchen
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen