Die Corona-Krise hält die ganze Welt in Schach. Das öffentliche Leben ist lahmgelegt und viele Unternehmer und Inhaber müssen wegen der ausbleibenden Kunden einen mehr oder weniger erheblichen Umsatzrückgang verkraften. Um dies abzumildern, hat die Bundesregierung in einem bislang beispielslosen  Schnellverfahren – erster Entwurf am 22.3. – Verabschiedung im Bundestag am 25.3. – Billigung im Bundesrat am 27.3.2020 und Verkündung im Bundesgesetzblatt ebenfalls am 27.3.2020 – das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht erlassen.

Inhalte des Online-Seminars

Das Gesetz beinhaltet zwar befristete aber dennoch erhebliche Modifikationen unter anderem des Vertragsrechts.

Inhalte des Seminars:  

  • Überblick über die Neuregelungen durch das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht
  • Änderungen im Vertragsrecht
  • Änderungen im Gesellschaftsrecht
  • Änderungen im Insolvenzrecht
  • Änderungen im Strafverfahrensrecht
  • Ergänzende praxisrelevante Regelungen
  • Weitere Auswirkungen der Corona-Krise auf gerichtliche Verfahren und die anwaltliche Arbeit

Derzeit ist kein Termin für Online-Seminare verfügbar.

In Kooperation mit

  • Deutscher Anwaltverlag
Online-Seminar
Anmelden
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen
Video | Stand 06.04.2020
Dauer
ca. 90 Minuten
98,00 €
zzgl. MwSt.
113,68 € inkl. MwSt.
Jetzt buchen
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen