Die Krönung der Bürokratie: Leistungsansprüche von Kindern in Temporären Bedarfsgemeinschaften. In diesem Seminar erhalten Sie einen kompakten und auf Ihre Praxis abgestimmten Überblick zu Leistungsansprüchen der Temporären Bedarfsgemeinschaft (TBG).

Inhalte des Online-Seminars

Die Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende sichern das Existenzminimum für jede leistungsberechtigte Person. Temporäre Bedarfsgemeinschaften (TBG) entstehen, wenn sich minderjährige Kinder getrennt lebender Eltern regelmäßig wechselnd in beiden elterlichen Haushalten aufhalten. In diesen Fällen kann über den Leistungsanspruch des Kindes in beiden Bedarfsgemeinschaften zu entscheiden sein. Dabei ist das Existenzminimum sicherzustellen.

Im Seminar wird der Begriff der TBG eingehend erläutert. Die richtige Zuordnung der Bedarfe an die Kinder und Eltern wird anhand vieler Beispiele eingehend und praxisnah besprochen. Dabei wird auch auf die Einkommensanrechnung eingegangen. Eine besondere Herausforderung ist zudem das Verfahren bei der Leistungsgewährung, wenn die beiden Elternteile verschiedene Angaben machen und 2 Jobcenter beteiligt sind. Die Leistungen werden vorläufig bewilligt. Im Seminar wird auch dieses Verfahren in Bezug auf die TBG thematisiert.

Zielgruppen
  • Mitarbeiter kommunaler Einrichtungen
  • Mitarbeiter von Sozialversicherungsträgern
  • Fachanwälte für Sozialrecht

Derzeit ist kein Termin für Online-Seminare verfügbar.

Aufzeichnungen stehen Ihnen ca. 3 Arbeitstage nach dem Online-Seminar zur Verfügung.

Online-Seminar
Anmelden
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen
Aufzeichnung
Anmelden
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen