Der bevorstehende Jahreswechsel hat es in sich: Noch nie waren und sind Personalabteilungen mit einer solchen Vielzahl an neuen und dynamischen Regelungen konfrontiert gewesen wie im Jahr 2020 und werden es auch ausblickend im Jahr 2021 sein.

Das Kurzarbeitergeld wurde ab März 2020 mit einer Befristung bis Dezember 2020 neu geregelt, die Befristung wurde mit zum Teil anderen Regelungen und Voraussetzungen verlängert. Das Infektionsschutzgesetz – nicht neu, existiert seit 2001 – wurde noch nie (bis auf wenige Einzelfälle) benötigt! Fast täglich kommen neue Aussagen zu Quarantäne und Urlaubsrückkehrern, Umgang mit Lohnfortzahlung, was passiert bei Kurzarbeit und Quarantäne … die Aufzählung ließe sich endlos fortführen.

Wie gut, dass es in solchen Situationen Experten gibt, die sich in den letzten Monaten intensiv mit den Inhalten auseinandergesetzt haben und einen kompakten und aktuellen Überblick über diese besonderen Themen, aber auch über alles andere, was für den Jahreswechsel wichtig ist, informieren können.

Inhalte des Online-Seminars

Alles rund um die Covid-19-Pandemie:

  • Neuregelungen zum Kurzarbeitergeld, Versagen und Rückforderung des Kurzarbeitergeldes
  • Quarantäne: Anspruch auf Entgeltfortzahlung oder Entschädigung nach dem IFSG?
  • Zusammentreffen von Kurzarbeit, Quarantäne, Krankheit, Feiertag und Urlaub
  • Die Corona-Beihilfen – Korrekte Behandlung im Steuer- und Sozialversicherungsrecht
  • Steuerrechtliche Besonderheiten für Homeoffice, virtuelle Betriebsveranstaltungen
  • Ggfs. aktuelle Änderungen zum Progressionsvorbehalt
  • Alles Wichtige rund um die Grenzgänger

Steuerrecht:

  • Lohnsteuerliche Behandlung von Sachbezügen, insb. von Geldkarten und Gutscheinen ab dem Jahr 2020
  • Update zur Versteuerung der Privatnutzung beim Firmenwagen und beim E-Bike
  • Aktuelle Verwaltungsanweisungen
  • Gesundheitsvorsorge
  • Aktuelle Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs

Sozialversicherungsrecht:

  • Änderungen im Meldeverfahren
  • Auswirkungen durch das 7. SGB IV–Änderungsgesetz
  • Kurzarbeitergeld – Anspruchsvoraussetzungen, beitragsrechtliche Regelungen und Meldungen
  • Phantomlohn – In welchen Sachverhalten kann es zu Beitragsnacherhebungen kommen?
  • Arbeitszeitkonten bei Minijobs und zur späteren Finanzierung von längeren Freistellungsphasen
  • Ausblick Pflichtzuschuss betriebliche Altersversorgung für Bestandsverträge ab 01/2022

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Fragen in einem direkten Chat an Frau Droste-Klempp zu stellen. Diese werden entweder direkt während des Seminars oder im Rahmen einer FAQ-Liste nachträglich zur Verfügung gestellt.

Hinweis: Die Inhalte dieses Seminars orientieren sich an der aktuellen Rechtsprechung und den laufenden Gesetzgebungsverfahren. Daher kann es bis zur Durchführung des Seminars zu tagesaktuellen Änderungen bei den Themen kommen.

Zielgruppen
  • Entgeltabrechner
  • Mitarbeiter in Steuerkanzleien
  • Mitarbeiter in Lohnsteuerhilfevereinen
  • Mitarbeiter von Sozialversicherungsträgern
  • Personalsachbearbeiter
  • Steuerfachangestellte
Online-Seminar | Fr, 11.12.2020 | 10:00 Uhr
Dauer
ca. 90 Minuten
98,00 €
zzgl. MwSt.
113,68 € inkl. MwSt.
Jetzt buchen
  • Teilnahmebestätigung Nach dem Besuch des Online-Seminars können Sie sich Ihre persönliche Teilnahmebestätigung zum Nachweis Ihrer beruflichen Fortbildung herunterladen. Bei ausgewählten Themen ist sie auch als Nachweis der Fortbildung gem. § 15 FAO geeignet.
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen
Video | Stand 11.12.2020
Dauer
ca. 90 Minuten
98,00 €
zzgl. MwSt.
113,68 € inkl. MwSt.
Jetzt buchen
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen