Viele Unternehmen zögern noch, die gesetzlich vorgeschriebene Gefährdungsbeurteilung für psychische Belastungen im Betrieb durchzuführen. Der Grund dafür ist oft die Unsicherheit, wie man dabei sinnvoll vorgeht. Dabei ist der Leidensdruck bei Mitarbeitern und Führungskräften oft groß, weil die Stressbelastung weiter ansteigt. Die Referentin zeigt Ihnen anhand von praktischen Beispielen, wie Sie die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen im Unternehmen organisieren und durchführen.

Inhalte des Online-Seminars
  • Welche Gremien müssen Sie im Unternehmen für die Gefährdungsbeurteilung gewinnen und wer muss eingebunden werden?
  • Wie wählen Sie die für Ihren Betrieb geeigneten Verfahren und Instrumente aus?
  • Wie kann die konkrete Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung aussehen?
  • Wie können Sie mit den Ergebnissen der Analyse umgehen und wie können Sie Maßnahmen daraus ableiten?
  • Auf welche Fragen sollten Sie besonders achten, z. B. Datenschutz oder Kommunikation?

Hinweis: Für die Teilnahme wird vom VDSI ein Weiterbildungspunkt
(1 Arbeitsschutzpunkt) für den VDSI-Weiterbildungsnachweis vergeben.

Zielgruppen
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Arbeitsschutzbeauftragte
  • Beauftragte im Umwelt- und Arbeitsschutz
  • Sicherheitsbeauftragte
  • Umweltschutzbeauftragte
Online-Seminar | Mo, 13.12.2021 | 14:00 Uhr
Dauer
ca. 90 Minuten
98,00 €
zzgl. MwSt.
116,62 € inkl. MwSt.
Jetzt buchen
  • Teilnahmebestätigung Nach dem Besuch des Online-Seminars können Sie sich Ihre persönliche Teilnahmebestätigung zum Nachweis Ihrer beruflichen Fortbildung herunterladen.
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen
Video | Stand 13.12.2021
Dauer
ca. 90 Minuten
98,00 €
zzgl. MwSt.
116,62 € inkl. MwSt.
Jetzt buchen
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen