Mehr und mehr ältere Arbeitnehmer in Deutschland können und wollen länger arbeiten, auch wenn sie schon Alterseinkünfte beziehen, wie z. B. eine Altersrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag gegen den sich verstärkt abzeichnenden Fachkräftemangel.

Das Online-Seminar informiert insbesondere über das Hinzuverdienstrecht in der gesetzlichen Rentenversicherung sowie über die versicherungs- und beitragsrechtlichen Regelungen in der Sozialversicherung, die für Beschäftigte im Rentenalter mit Rentenbezug gelten und damit besonders für Arbeitgeber von Interesse sind.

Inhalte des Online-Seminars

Arbeitgeber profitieren oft davon, wenn sie ältere Beschäftigte lange im Betrieb halten oder neu einstellen können. Der Gesetzgeber hat in den letzten Jahren u. a. die Rahmenbedingungen im Sozialgesetzbuch für ein flexibleres Arbeiten bis zur Regelaltersgrenze und darüber hinaus verbessert. Unser Referent, Herr Mario Scharf, stellt das geltende Hinzuverdienstrecht für beschäftigte Altersrentner vor. Hierbei wird auch auf die durch das sog. Sozialschutz-Paket erhöhte Hinzuverdienstgrenze für vorgezogene Altersrenten in Höhe von 44.590 EUR (anstelle 6.300 EUR) eingegangen, die aber nur für das Jahr 2020 gelten soll.

Zudem werden die sozialversicherungs-, beitrags- und melderechtlichen Regelungen betrachtet, die bei einer Beschäftigung von älteren Arbeitnehmern einschlägig sind. Entscheidend hierbei ist nicht nur, ob ein Rentenbezug vorliegt, sondern auch, ob der Beschäftigte schon die Regelaltersgrenze erreicht hat.

Zielgruppen
  • Entgeltabrechner
  • Geschäftsführer
  • Führungskräfte
  • Personalsachbearbeiter
  • Personalentwickler
  • Personalreferenten

Derzeit ist kein Termin für Online-Seminare verfügbar.

Online-Seminar
Anmelden
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen
Video | Stand 20.05.2020
Dauer
ca. 90 Minuten
98,00 €
zzgl. MwSt.
113,68 € inkl. MwSt.
Jetzt buchen
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen