Im Arbeitsschutz sollte der Ersatz gefährlicher Stoffe die vorrangige Maßnahme sein, um Arbeitnehmer und Umwelt vor problematischen Expositionen durch Chemikalien zu schützen. Aber in der Praxis ist die Substitution von Gefahrstoffen nicht einfach. In REACH geht es vor allem bei der Zulassung und bei der Beschränkung um das Thema Substitution. Aber auch andere Elemente von REACH können Substitution fördern.

Hier geht es vor allem um Hilfestellungen für Unternehmen, die mit Gefahrstoffen umgehen. Bei welchen Stoffen besteht besonderer Substitutionsbedarf? Welche Hilfsmittel gibt es, um Alternativen zu finden und zu prüfen? Wo gibt es gute Praxisbeispiele?

Inhalte des Online-Seminars

Wir sprechen u. a. über 
  
Vorteile und Herausforderungen einer Substitution 
REACH und die Substitution von problematischen Stoffen 
Zulassungen und Beschränkungen 
TRGS 600 "Substitution" 
Screening von Gefahrstoffkatastern: REACH Radar 
Unterstützungsangebote: SUBSSPORT 
Unterstützungsangebote: ChemSec Marketplace

Zielgruppen
  • Arbeitsschutzbeauftragte
  • Beauftragte im Umwelt- und Arbeitsschutz
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Sicherheitsbeauftragte
  • Umweltschutzbeauftragte
Online-Seminar | Di, 17.11.2020 | 10:00 Uhr
Dauer
ca. 90 Minuten
98,00 €
zzgl. MwSt.
113,68 € inkl. MwSt.
Jetzt buchen
  • Teilnahmebestätigung Nach dem Besuch des Online-Seminars können Sie sich Ihre persönliche Teilnahmebestätigung zum Nachweis Ihrer beruflichen Fortbildung herunterladen. Bei ausgewählten Themen ist sie auch als Nachweis der Fortbildung gem. § 15 FAO geeignet.
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen
Video | Stand 17.11.2020
Dauer
ca. 90 Minuten
98,00 €
zzgl. MwSt.
113,68 € inkl. MwSt.
Jetzt buchen
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen