Corona-Krise: Auswirkungen auf die handelsrechtliche Rechnungslegung

Referent: Frau Birgitta Dennerlein

Ihre Referentin:  Dipl.-Betriebsw. Birgitta Dennerlein

Die Corona-Pandemie wirkt sich in den Unternehmenszahlen und damit auf verschiedene Bilanzierungssachverhalte, die Angaben im Anhang und die Berichterstattung im Lagebericht aus. So sind bereits die Abschlüsse und Lageberichte mit Stichtag 31.12.2019 und auch Berichtsperioden, die danach enden, betroffen.

mehr

Inhalte des Online-Seminars

Damit Ihre Zahlen zum Jahreswechsel stimmen, sollten Sie entsprechende Maßnahmen vorbereiten und einleiten, denn Gläubiger und Banken werden die Auswirkungen der Krise sicherlich berücksichtigen; aber nur, wenn Sie alles plausibel darstellen, werden Sie entsprechende Unterstützung erfahren. Was Unternehmer und deren steuerliche Berater jetzt tun können, erfahren Sie in diesem Online-Seminar. Ihre Referentin geht dabei insbesondere auf folgende Schwerpunkte ein: 

  • Folgen für den Jahresabschluss 2019 (Bilanzierungsgrundsätze, Anhang, Lagebericht, Aufstellung und Offenlegung)
  • Folgen für Berichtsperioden, die nach dem 31.12.2019 enden (Bilanzierungsgrundsätze, Aktiva, Passiva, latente Steuern, Anhang, Lagebericht)
  • Folgen für den Konzernabschluss
  • Folgen für den Prüfungsprozess

Zielgruppen

  • Steuerberater
  • CFO / Leiter Rechnungswesen
  • Steuerexperten in Unternehmen
  • Bilanzbuchhalter

Vorbereitung

Seminarunterlagen

Immer aktuell und gut vorbereitet auf Ihr nächstes Online-Seminar! Sie erhalten ca. 3 Arbeitstage vor dem Online-Seminar Ihre Seminarunterlagen. So können Sie sich gezielt auf das Seminar vorbereiten und bereits vorab Ihre Fragen und Highlights vermerken.

Seminarunterlagen downloaden

Corona-Krise: Auswirkungen auf die handelsrechtliche Rechnungslegung
ca. 90 min.
Teilnahme­bestätigung
Online-Seminar
98,00 €
116,62 € inkl. MwSt.
Jetzt buchen
Kostenfreie Beratung:
0800 72 34 254