Verdeckte Gewinnausschüttungen (vGA) stehen nach wie vor im Fokus der Betriebsprüfung und bilden eines der wesentlichen Konfliktfelder bei Auseinandersetzungen mit der Finanzverwaltung. Die Rechtsprechung ist hier äußerst ausdifferenziert und unterliegt ständigen, teilweise fallabhängigen Veränderungen.

Inhalte des Online-Seminars

Hier zeigt sich bei einer starken Konstanz der Rechtsprechung im Hinblick auf die Definition der vGA, dass die Handhabung durch den BFH teilweise erhebliche Schwachstellen hat. Eine optimale Beratung von Kapitalgesellschaften setzt daher die Kenntnis über die in den letzten Monaten ergangenen Urteile des Bundesfinanzhofs und der Finanzgerichte zur vGA voraus.

Ihr Referent geht u. a. auf folgende, in diesem Zusammenhang bemerkenswerte Sachverhalte anschaulich ein: 

  • Tantiemenzufluss bei verspäteter Feststellung des Jahresabschlusses (BFH)
  • Tätigkeit des Geschäftsführers bei gleichzeitigem Pensionsbezug (BFH)
  • Verfahrensrechtliche Fragen zur Änderung von Steuerbescheiden wegen vGA (BFH)
  • vGA durch inkongruente Gewinnausschüttungen (FG)
  • Spartenrechnung bei dauerdefizitärer Tätigkeit (BFH)
  • Grenzüberschreitende Sachverhalte, Konzernsachverhalte und vGA (BFH/FG)
  • vGA und Gemeinnützigkeit (BFH)
  • vGA bei kleinen und mittleren KapG (FG)
Zielgruppen
  • Steuerberater
  • Steuerexperten in Unternehmen
  • CFO / Leiter Rechnungswesen

Derzeit ist kein Termin für Online-Seminare verfügbar.

Online-Seminar
Anmelden
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen
Video | Stand 24.11.2021
Dauer
ca. 90 Minuten
98,00 €
zzgl. MwSt.
116,62 € inkl. MwSt.
Jetzt buchen
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen