Investitionen in Immobilien sind nach wie vor stark nachgefragt. Die steuerlichen Folgen solcher Investitionen können je nach Investitionsstruktur sehr unterschiedlich sein.

Inhalte des Online-Seminars

Als besonders attraktiv gelten Gestaltungen unter Inanspruchnahme der gewerbesteuerlichen Kürzung nach § 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG. Die Kenntnis dieser Vorschrift und der mit ihr verbunden Stolperfallen gewinnt deswegen für die Beratungspraxis mehr und mehr an Bedeutung.

Wir vermitteln einen kompakten Überblick über Voraussetzungen und Rechtsfolgen der erweiterten Grundstückskürzung und gehen hierbei auf neueste Entwicklungen in Rechtsprechung und Gesetzgebung („Mieterstrom“) ein. Zugleich erhalten Sie konkrete Gestaltungsvorschläge für die Nutzung der erweiterten Grundstückskürzung sowohl durch Investoren als auch durch Unternehmensgruppen.

Voraussetzungen der erweiterten Grundstückskürzung

  • Eigener Grundbesitz
  • Nutzung von Verwaltung
  • Ausschließlichkeit
  • Vereinbare Tätigkeiten, insbesondere „Mieterstrom“
  • Sondertatbestände

Rechtsfolgen der erweiterten Grundstückskürzung

  • Laufende Besteuerung
  • Besteuerung bei Veräußerung des Grundstücks

Einsatzmöglichkeiten für Immobilieninvestoren

  • Haftungsgefahren beim Immobilienankauf
  • Denkbare Investitionsstrukturen
  • Ertrag- und grunderwerbsteueroptimale Implementierung

Einsatzmöglichkeiten innerhalb von Unternehmensgruppen

  • Ausgestaltung gruppeninterner Vermietung
  • Ertrag- und grunderwerbsteueroptimale Implementierung
Zielgruppen
  • Steuerberater
  • Steuerfachwirte
  • Mitarbeiter im Rechnungswesen
  • Fachanwälte für Steuerrecht
  • Wirtschaftsprüfer

Derzeit ist kein Termin für Online-Seminare verfügbar.

Online-Seminar
Anmelden
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen
Video | Stand 23.11.2021
Dauer
ca. 90 Minuten
98,00 €
zzgl. MwSt.
116,62 € inkl. MwSt.
Jetzt buchen
  • Seminaraufzeichnung
  • Schulungsunterlagen