WEG-Reform: Die neuen Rechte und Pflichten des Verwalters

Referent: Herr Thomas Hannemann

Ihr Referent:  Thomas Hannemann

Durch die Reform wird das Wohnungseigentumsgesetz an die Bedürfnisse des 21. Jahrhunderts angepasst. Künftig entscheidet der WE-Verwalter über gewöhnliche Verwaltungsaufgaben (sog. Maßnahmen „ordnungsmäßiger Verwaltung“) in eigener Verantwortung, so z. B. Versorgungs- und Dienstleistungsverträge abzuschließen. Ob die Maßnahme „gewöhnlich“ ist, ergibt sich aus der Größe und der Art der WEG-Anlage. Und er vertritt die Eigentümergemeinschaft „gerichtlich und außergerichtlich“. Damit bekommt er sehr viel mehr Rechte. Seine neue Stellung gleicht der eines GmbH-Geschäftsführers. Abzuwarten bleibt, ob ein verpflichtender Sachkundenachweis für Immobilienverwalter kommt.

In diesem Onlineseminar werden Ihnen Schritt für Schritt die neuen Spielregeln für WE-Verwalter anschaulich und verständlich erläutert.

mehr

Inhalte des Online-Seminars

  1. Verpflichtende Grundqualifikation („Sachkundenachweis“)?
  2. Die neuen Aufgaben und Befugnisse des WE-Verwalters
  3. Die Rechte und Pflichten durch Beschluss erweitern und einschränken
  4. Hausgeldforderungen gerichtlich durchsetzen
  5. Einen Versorgungs- oder Dienstleistungsvertrag und Handwerkeraufträge im Namen der Eigentümergemeinschaft abschließen

Vorbereitung

Seminarunterlagen

Immer aktuell und gut vorbereitet auf Ihr nächstes Online-Seminar! Sie erhalten ca. 3 Arbeitstage vor dem Online-Seminar Ihre Seminarunterlagen. So können Sie sich gezielt auf das Seminar vorbereiten und bereits vorab Ihre Fragen und Highlights vermerken.

Seminarunterlagen downloaden

WEG-Reform: Die neuen Rechte und Pflichten des Verwalters
ca. 90 min.
Teilnahme­bestätigung
Online-Seminar
98,00 €
116,62 € inkl. MwSt.
Jetzt buchen
Kostenfreie Beratung:
0800 72 34 254